Gehe bewusst und achtsam mit dir um!

Bild Blog Achtsamkeit

Gehe bewusst und achtsam mit dir um

Stelle dich selbst an 1. Stelle in deinem Leben!
Das mag jetzt etwas egoistisch klingen, aber das ist wirklich sehr wichtig!
Die meisten sind so aufgewachsen: Schaue darauf, dass es den anderen gut geht!
Das ist generell auch nicht falsch.
Aber wie willst du dich denn darum kümmern, dass es den Menschen um dich herum gut geht, wenn es dir selbst nicht gut geht?

Bild Blog Achtsamkeit

Wenn du glücklich und zufrieden bist, hast du viel mehr Kraft und Energie dafür, dich um deine Lieben zu kümmern.
Klingt logisch, oder?!

Und wie bekomm ich das hin?

Deine persönlichen Bedürfnisse

Weißt du überhaupt, was du dafür tun kannst, dass es dir gut geht und du dich wohlfühlst?

Kennst du deine Wohlfühl-Bedürfnisse?

Und wenn ja, gehst du auch auf sie ein?
Fühlst du dich vielleicht wohl, wenn…
…du ein schönes Bad nimmst?
…du eine entspannende Massage bekommst?
…du ein gutes Buch liest?
…du einen Motorradausflug mit Freunden machst?
Finde es heraus und höre auf deine innere Stimme. Nimm dir Zeit für dich und beschäftige dich mit dir.

Die Zeit dafür finden

Du fragst dich bestimmt, wann du noch die Zeit für dich selbst in dein Leben einbauen sollst. 
Wo soll neben der täglichen Arbeit, der Betreuung der Kinder, der Pflege von Freundschaften und vielem mehr, noch die Zeit für dich selbst bleiben?

Natürlich wird es kaum klappen, von Anfang an 2 Stunden pro Tag dafür einzuplanen – aber du solltest es trotzdem versuchen. Beginne einfach mit kleinen Schritten:
Zum Beispiel mit 20 Minuten am Tag, oder zwei mal die Woche eine halbe Stunde.
Das ist nicht viel, und du wirst merken, wie du dich immer besser und gelassener fühlst.
Und dann wird es für dich immer leichter, dich länger mit dir und dem was dir gut tut zu beschäftigen. Du wirst mehr Zeit zur Verfügung haben, weil dir die Arbeit leichter fällt.

Love yourself first

Liebe dich selbst zuerst!
Ein Motto, welches sich jeder zu Herzen nehmen sollte.
„Aber kann man sowas überhaupt öffentlich sagen?
Sich selbst an erster Stelle setzen?
Das klingt doch total selbstverliebt!
Ich will nicht, dass man so über mich denkt!“

Ja, du kannst das öffentlich sagen – und nein, das ist definitiv nicht selbstverliebt!


Dich selbst zu lieben und zu achten, ist extrem wichtig.
Nur so kannst du mit voller Zufriedenheit dein Leben grenzenlos glücklich gestalten und positiv an deine Vorhaben gehen.
Und nur wenn du mit dir selbst im Reinen bist, kannst du „du selbst“ sein.

Letzteres ist auch ein wichtiger Punkt in Beziehungen.
Denn wie kannst du erwarten, dass dich jemand liebt, wenn du dich nicht einmal selbst liebst?

Wenn du dich selbst liebst und das auch ausstrahlst, hat der andere gar keine Wahl mehr, als das selbe zu tun. 🙂

Also tu dir regelmäßig etwas Gutes und scheue dich nicht davor, dich selbst als wichtig zu sehen!
Es wird nicht lange dauern, und du wirst dich von Mal zu Mal wohler in deiner Haut fühlen.
Du wirst voller Energie sein! Diese Energie kannst du dann gerne für die Menschen um dich herum nutzen. Soviel wie du willst.

Du musst nur dran bleiben

Ganz wichtig ist auf jeden Fall, dass du damit anfängst. Und bitte höre nicht gleich auf, wenn du denkst „jetzt fühle ich mich wohl“. Denn dein Ziel ist noch nicht erreicht!
Du musst dir das vorstellen wie bei einer Diät.
Wenn du bei deiner Traumfigur angelangt bist, kannst du nicht einfach mit dem Sport und der gesunden Ernährung aufhören – und erwarten, dass deine Figur bleibt.
Es wird dir zukünftig immer leichter fallen. Und genau so soll es sein.
Also: Dran bleiben !   😉

Ich hoffe, ich kann dir mit diesem Tipp weiterhelfen.
Schau doch mal auf meiner Facebook-Seite vorbei und klick ein „Gefällt mir“. So bekommst du immer eine Benachrichtigung, wenn eine neuer Blogpost online ist. Und täglich warten positive Inspirationen auf Dich.

Auch über Kommentare freue ich mich sehr!

Sabine