Lächle und schenke Freundlichkeit!

Blog 4 Bild Lächeln

Lächle und schenke Freundlichkeit

Wenn du lächelst, bewegst du nur 16 Muskeln, das ist fast nichts, eher schon entspannend.
Wenn du aber ein grimmiges Gesicht machst, benötigst du dazu viel mehr Muskeln, also ist das viel anstrengender.
Wieso also solltest du nicht durchgehend lächeln? 🙂

Lächeln öffnet Türen und Herzen      Blog 4 Bild Lächeln

Du merkst das ja bestimmt auch, wenn du lächelst, geht es dir besser.
Auf ein kleines Lächeln im Gesicht reagiert dein Gehirn sofort und bewirkt sofort eine Verbesserung deines Wohlbefindens, und genau das strahlst du dann auch aus.
Das verändert natürlich auch wie andere Dich wahrnehmen.
In dem Fall viel freundlicher und positiver.

Geh doch mal durch die Fußgängerzone deiner Stadt und beobachte die Menschen.
Wie viele laufen mit einem grimmigen Gesicht an dir vorbei?
Wie reagieren sie wenn du sie einfach anlächelst?
Schauen sie irritiert?
Lachen sie zurück?
Das ist wirklich total interessant!

Charly Brown (und Snoopy … Kennst du bestimmt noch) hat mal gesagt:
“Wenn du schlecht drauf sein möchtest, musst du nur einen Tag lang den Kopf hängen lassen… du wirst automatisch schlecht drauf sein!“
Du wirst erstaunt sein wie einfach du deine Stimmung ins Positive umwandeln kannst.


Mach doch mal folgenden Test:

Stell dich gerade und aufrecht hin, Schultern nach hinten und setzte ein leichtes Lächeln auf.
Bleib so eine Zeit lang stehen oder mach es beim Laufen.
Und jetzt schau mal ob du so, in dieser Haltung, mit dem Lächeln im Gesicht überhaupt schlecht drauf sein kannst.
Du wirst sehen, du wirst sofort eine viel bessere Laune haben, da dein Gehirn ein echtes und ein „unechtes“ Lachen nicht unterscheiden kann.
Du kannst deine Emotionen ganz einfach austricksen.


Hier der Beweis:

Versuche an etwas zu denken was dich verärgert bis du wirklich wütend bist.
Dann ziehe deine Augenbrauen hoch.
Du wirst sehen, dass es kaum möglich für dich sein wird weiterhin wütend zu sein, ganz anders als wenn du deine Augenbrauen zusammenziehst.
Dann kannst du ganz einfach wütend sein.
Ganz genauso funktioniert es mit dem Glücklich sein.
Also versuche es einfach mal, wenn du zum Beispiel traurig bist, einfach mal lächeln.

Gib Lächeln weiter, ohne Erwartungshaltung

Ein ganz wichtiger Punkt ist auch, dass bei allem was du tust, und eben auch beim Lächeln und der Freundlichkeit, gebe es an deine Mitmenschen weiter, ohne etwas von ihnen zurückzuerwarten.
Nur wenn du es machst, ohne Gegenleistung zu erwarten, ist es ehrlich gemeint und kommt auch wirklich von Herzen.
Deine Stimmung sollte auch nicht davon abhängig sein, ob du etwas zurück bekommst, nur du alleine steuerst deine Emotionen und dein Wohlbefinden.
Du kennst doch bestimmt das Gefühl, wenn du jemandem etwas zu Weihnachten, Ostern, zum Geburtstag etc. schenkst.
Du fühlst dich gut.
Du hast dir ja auch viel Mühe beim Aussuchen gegeben, um der anderen Person eine Freude zu machen. In diesem Fall erwartest du ja auch keine Gegenleistung.
Oder wenn du einem Kind etwas schenkst.
Das schönste, was du zurück bekommen kannst, ist doch das Lächeln und das Strahlen in dessen Augen. 
Handhabe es genauso mit einem einfachen Lächeln.

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, oder du Anregungen für weiter Themen hast, die dich interessieren, würde ich mich freuen wenn du mir ein Kommentar da lässt.
Du kannst auch gerne bei meiner Facebook Seite vorbeischauen und auf „Gefällt Mir“drücken.
Da findest du tägliche Posts und positive Motivationen.

Deine Sabine